Geschichte und Gegenwart

Die Tradition der Fräserfertigung in unserer Gesellschaft  geht auf 30er Jahre des 20. Jahrhunderts zurück, wo die Produktion von Werkzeugen ein Teil des Maschinenbaus im Konzern Bata war. Im Jahre 1992 wurde innerhalb ZPS, a.s. die Tochtergesellschaft ZPS-FRÉZOVACÍ NÁSTROJE, a.s. gegründet. Seit Juni 2001 wird sie die Aktiengesellschaft.  Die Gesellschaft hat zwei Produktionsdivisionen (Division Fräser und Division Wärmebehandlung) und zwei Service Divisionen (Division Verwaltung und Division Marketing und Geschäft).

Langjährige Tradition und Erfahrungen, hohe Qualität unseren Produkten, dichtes Handelsnetz und günstige Preise helfen uns einen hohen Marktanteil auf dem Binnenmarkt  und stetig wachsende Geltendmachung im Export in die anspruchsvollen Märkte, vor allem europäischen Märkte erhalten. Die Firma ZPS- FRÉZOVACÍ NÍSTROJE, a.s.  ist der größte inländische Hersteller von Fräsern aus Schellarbeitsstahl.

Die dominierende Exportregion ist gegenwärtig Deutschland. Auf dem Gebiet der regionalen Aktivitäten der Gesellschaft ist das beutende Angebot der Wärmebehandlung von Werkzeugstählen und weiteren Metallen, wo vor allem Härten, Anlassen, Ionen- und Plasma-nitrieren gehören.

Zusammenarbeit mit fachlichen Berufsbildungsinstitutionen

ZPS-FN, a.s. arbeitet mit mehreren Hoch- und Fachschulen. Sehr enge  ist vor allem die Zusammenarbeit mit der  polytechnischen Mittelschule für Maschinenbau – Zentrum der fachlichen Ausbildung in Zlín, wo wir unter anderem die besten Studenten von den ausgewählten Maschinenbaubereichen finanziell unterstützen und die Werkzeuge für Ausbildung der Schüller sicherstellen.